Bruchseebienen

Naherholungsgebiet Bruchsee

„Natur pur“ nicht nur für Bienen

Das Naherholungsgebiet Bruchsee liegt im Bereich des ehemaligen Rhein-Randflusses. Der Bruchsee entstand vor etwa 50 Jahren und lieferte damals für den Bau der Autobahn etwa 1 Million Kubikmeter Kies. Der See ist etwa 650 Meter lang, 210 Meter breit und mehr als 10 Meter tief. Rund um den Bruchsee gibt es angelegte Spazierwege, Spielplätze, Bewegungsparcours und einen Trimm-Dich-Pfad.

Heute ist das Naherholungsgebiet Bruchsee ein „naturnahes Freizeitgelände“.

Naturnah steht für eine vielseitige, hier natürliche Pflanzenwelt und einen hervorragenden Lebensraum für die dazugehörigen, ursprünglichen Tierarten. Viele seltene heimische Pflanzen und Tiere haben hier einen geschützten Platz gefunden.

Der Bienenstand

Der Bienenstand der Bruchseebienen vom Frühling bis in den Herbst zum kurzweiligen Verweilen ein. Er befindet sich nur wenige Meter vom Bruchsee-Rundweg entfernt inmitten eines Waldlehrpfads. Hier kann man viel über den Heppenheimer Stadtwald lernen, und natürlich meine Bienen beobachten. Ganz in der Nähe stehen auf einer Wiese über 100 Obstbäume. Hauptsächlich Apfelbäume, aber auch Pflaumen, Mirabellen, Birnen und Kirschen. Die Bäume werden vom BUND gepflegt und aus der Apfelernte wird leckerer Apfelsaft hergestellt. Spritzmittel sind hier ein absolutes Tabu! Außerdem befinden sich viele Gärten und Vorgärten der Nachbarn in der Umgebung, die ebenfalls von den Bienen gerne besucht werden und für blühende Gärten und eine reichliche Ernte sorgen.

Unzählige fleißige Bienen können an den Einfluglöchern beobachtet werden, wie sie mit Nektar und Pollen zurückkommen, um sich kurz darauf erneut auf den Weg zu machen. Es hat etwas Meditatives, den Honigbienen bei der Arbeit zuzuschauen.

Möchten Sie ein Bienenvolk noch genauer erforschen? Eine Königin beim Eierlegen betrachten oder Arbeiterinnen beim Schwänzeltanz beobachten? Dann werfen Sie unbedingt einen geschützten Blick in den Bienenschaukasten, den ich in den warmen Monaten – von Mai bis September – für Sie aufstelle.

Und wenn Sie ein echter Bienen-, Honig- oder Naturliebhaber sind, und gerne einmal ein Blick hinter die Kulissen der Bruchseebienen werfen möchten, dann lade ich Sie gerne zum Besuch beim Imker ein.